Laser Medizin Zentrum Rhein Ruhr
Laser Medizin Zentrum Rhein Ruhr

Laserproktologie

Eine neue Behandlungsmethode ist die Laserproktologie, diese wird im Laser Medizin Zentrum Rhein-Ruhr angeboten. Durch die minimal-invasive Lasertherapie (*LHPR, *FiLaCR und *SiLaCR) können z.B. Hämorrhoidalknoten, Anal- und Steißbeinfisteln schmerzarm, kontrolliert und mit kleinen Wundgrößen behandelt werden. 

 

Hämorrhoidalknoten:

 

* LHPR ist die Abkürzung für Laserhämorrhoidoplastie, also die Formung der Hämorrhoiden (auf ihre normale Größe) mithile von Laserenergie

  • Die LHPR-Behandlung eignet sich für Patienten mit Hämorrhoiden Grad 2-4. Im Gegensatz zu konventionellen chirurgischen Eingriffen gibt es in der Regel keine Schnitte, und es wird kein Gewebe entfernt.
  • Ziel einer medizinischen Behandlung ist das kontrollierte Schrumpfen der Hämorrhoiden bei gleichzeitigem Erhalt ihrer Funktion.

 

Analfisteln:

 

* FiLaCR ist die Abkürzung für Fistula-tract Laser Closure, d.h. die Verschließung des Anafistelgangs infolge des Lasereinsatzes.

  • Bei der Lasertherapie wird mit Hilfe einer speziellen Lasersonde eine definierte Energie in den Fistelgang eingebracht. Das Fistelgewebe wird so auf schonende Weise zerstört und muss nicht im Rahmen einer großen Operation entfernt werden.

 

Steißbeinfisteln:

 

* SiLaCR ist die Abkürzung für Sinus Pilonidalis Treatment, d.h. die Verschließung des Steißbeinfistelgangs infolge des Lasereinsatzes.

  • Mit Hilfe von Laserenergie wird das Fistelgewebe präzise verödet, ohne dass umliegendes Gewebe geschädigt wird oder gar entfernt werden muss.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Laser Medizin Zentrum Rhein-Ruhr

Laser Medizin Zentrum

Rhein-Ruhr

Porschekanzel 3-5

45127 Essen

 

Tel:  +49 201 2437770

Fax: +49 201 2437769

Mo:  08:00 - 18:00 Uhr

Di:   08:00 - 19:00 Uhr

Mi:   08:00 - 18:00 Uhr

Do:  09:30 - 19:00 Uhr

Fr:   08:00 - 14:30 Uhr

Sa: nach Vereinbarung