Haut und Laser Medizin Zentrum Rhein-Ruhr Privatpraxis und Selbstzahler
  Haut und Laser Medizin Zentrum Rhein-RuhrPrivatpraxis und Selbstzahler 

Häufige Fragen: Unterspritzungen

Was kann unterspritzt werden?

Einzelne, tiefe Aknenarben im Gesicht können unterspritzt werden. Dieses Verfahren eignet sich für alle Hautdefekte - z.B. Aknenarben und Narben aller Art sowie Falten, die mit einem Volumenverlust einher gehen. Hierfür stehen eine Vielzahl verschiedener Materialien zur Verfügung. Der behandelnde Arzt wird vor der Behandlung mit Ihnen besprechen, welches Material für Sie am besten ist und aus welchem Grunde.

 

Woraus bestehen die Füllstoffe?

Man unterscheidet zwischen künstlichen Füllstoffen und natürlichem Material, sprich körpereigenem Fett. Letzteres hat den Vorteil, dass keinerlei Allergie gegen das Material entwickelt werden kann. Das Fett wird im Rahmen einer Mini-Fettabsaugung gewonnen und speziell aufbereitet. Es kann zur weiteren Verwendung in Spezialkühlschränken über Jahre aufbewahrt und portionsweise aufgetaut werden.

Künstliche Füllstoffe bestehen oft aus Hyaluronsäure, die auch natürlich im menschlichen Körper vorkommt. Hyaluronsäure hat ein geringes Nebenwirkungsrisiko und verbleibt ca. 1 bis 1 1/2 Jahre im Körper, bis sie sich auf natürliche Weise wieder abbaut. Sie wird in verschiedenen Vernetzungsgraden angeboten und eignet sich somit für verschiedene Indikationen. Für Unterspritzungen, die auf eine Faltenbehandlung durch eine Stimulation von körpereigenem Kollagen zielen, verwenden wir den Stoff Poly-L-Milchsäure (Sculptra), der natürlich vom Körper absorbiert wird und seit Jahren in der ästhetischen Medizin verwendet wird. Da Sculptra keine menschlichen oder tierischen Komponenten enthält, ist vor der Behandlung kein Allergietest erforderlich, Der behandelnde Arzt wird vor der Behandlung mit Ihnen besprechen, welches Material für Sie am besten ist.

 

Wie viele Sitzungen werden benötigt bzw. ist die Wirkung dauerhaft?

Bei der Unterspritzung mit Hyaluronsäure ist in der Regel eine Sitzung ausreichend, ggf. findet eine kleine Nachkorrektur in einer weiteren Sitzung statt. Die Wirkung hält dann ca. 1 bis 1 1/2 Jahre an. Für eine Behandlung mit einem Kollagenstimulator sind in der Regel 2-3 Sitzungen notwendig, die Ergebnisse halten bis zu 2 Jahre an. Sollten Sie sich für eine Unterspritzung mit körpereigenem Fett entscheiden, sind immer mehrere Sitzungen notwendig. Dies ergibt sich aus der Tatsache, dass ein Teil des eingespritzten Materials wieder vom Körper abgebaut wird. 

 

Ist die Behandlung schmerzhaft?

Die Materialien werden mittels feiner Kanülen in die Haut gebracht. Bei schmerzempfindlichen Patienten kann vor der Unterspritzung eine betäubende Creme aufgetragen werden bzw. kann die Haut während der Behandlung gekühlt werden. Diese wird in der Regel sehr gut toleriert.

 

Ist die Therapie mit Risiken verbunden?

Da keine medizinische Therapie frei von Risiken ist, gilt es, diese so weit wie möglich auszuschalten. Wir verwenden im Haut und Laser Medizin Zentrum Rhein-Ruhr ausschließlich Füllstoffe, die vom Körper mit der Zeit abgebaut werden bzw. die ein extrem hohes Sicherheitsprofil aufweisen. Diese bergen kaum Gefahren einer Unverträglichkeit in sich. Frau Dr. med. Andrea Schulz hat langjährige Erfahrung mit Unterspritzungen. 

Haut u. Laser Medizin Zentrum

Rhein-Ruhr

Porschekanzel 3-5

45127 Essen

 

Tel:  +49 201 2437770

Fax: +49 201 2437769

Unsere Sprechzeiten

Mo: 08:00 - 18:00 Uhr

Di:   08:00 - 18:00 Uhr

Mi:  08:00 - 18:00 Uhr

Do:  08:00 - 18:00 Uhr

Fr:   08:00 - 14:00 Uhr

Sa: nach Vereinbarung


Druckversion Druckversion | Sitemap
© Haut und Laser Medizin Zentrum Rhein-Ruhr