Laser Medizin Zentrum Rhein Ruhr
Laser Medizin Zentrum Rhein Ruhr

Entfernung von Feuermalen (Naevus flammeus) und Blutschwämmen (Hämangiom)

Feuermale erscheinen als rote Flecken auf der Haut

Feuermale sind eine angeborene Fehlbildung der Blutgefäße in den obersten Hautschichten und erscheinen als rote Flecken auf der Haut. Etwa 80% der Feuermale sind im Gesicht lokalisiert, sie können sich aber auch am Körper zeigen. Feuermale bilden sich im Laufe des Lebens nicht zurück, sondern werden mit der Zeit im höheren Lebensalter eher dunkler und teilweise auch knotig.

 

Der Farbstofflaser ist "Goldstandard" bei der Behandlung von Feuermalen

Der Goldstandard bei der Behandlung von Feuermalen ist der blitzlampengepumpte, gepulste Farbstofflaser. Goldstandard bedeutet, dass sich dieses Verfahren weltweit konkurrenzlos als die Methode der ersten Wahl etabliert hat. Je jünger und je heller das Feuermal ist, um so bessere Resultate sind zu erwarten. Feuermale im Gesicht sprechen in der Regel besser auf die Therapie an als solche an Armen oder Beinen. Im Anschluss an die Laserbehandlung treten bläuliche Verfärbungen der gelaserten Stellen auf, die sich innerhalb von 10-14 Tagen zurückbilden.

 

Mehrere Sitzungen sind notwendig

Der Aufhellungsprozess ist schrittweise, deshalb sind immer mehrere Sitzungen nötig. Die meisten Behandlungen können ohne eine örtliche Betäubung durchgeführt werden. Patienten beschreiben die Empfindung dabei wie das "Schnippen eines Gummibandes" auf der Haut. Bei großen Flächen oder bei der Behandlung von Kindern im Gesichtsbereich bieten wir auch die Behandlung in Kurznarkose an, die von unserem Anästhesisten Dr. med. Sebastian Koch begleitet wird.

 

Hämangiome sollten frühzeitig behandelt werden!

Abgrenzen muss man die Feuermale von den sogenannten Hämangiomen oder Blutschwämmen. Diese zeigen sich in der Regel kurz nach der Geburt und können dann innerhalb von kurzer Zeit, d. h. in Tagen oder wenigen Wochen, ein starkes Dicken- und Größenwachstum durchlaufen. In der absoluten Anfangsphase, d. h. wenn ein roter Fleck auftaucht, können Hämangiome ähnlich wie Feuermale aussehen. Sobald allerdings ein Dickenwachstum fest zu stellen ist, sollte eine möglichst zügige Behandlung bei der Diagnose Hämangiom erfolgen, um ein weiteres Wachstum zu verhindern. Neben einer Therapie mit dem gepulsten Farbstofflaser ist mittlerweile eine medikamentöse Therapie möglich, die insbesondere bei problematischen Hämangiomen (z.B. rasch wachsende Hämangiome im Gesichtsbereich oder an den Genitalien/am After) eine quasi revolutionäre Behandlungsmethode bedeutet. Denn neben kosmetischen Aspekten sind es vor allem die möglichen Komplikationen, die für ein rasches Handeln sprechen: dies sind vor allem eine drohende Sichtbehinderung bei Sitz im Augenbereich, das Risiko bleibender Nasendeformitäten durch Fetteinlagerung bei Sitz im Nasenbereich oder die Gefahr eines Geschwürs (Ulzeration) im Bereich der Genitalien und des Afters.

 

Weiterführende Informationen zu Feuermalen, Hämangiomen und ihrer Behandlungsmöglichkeiten finden Sie auf der Seite der Deutschen Dermatologischen Lasergesellschaft: http://www.ddl.de/faq_feuermale.php?u=7&n=3 und auf http://www.vaskulaere-tumore.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Laser Medizin Zentrum Rhein-Ruhr

Laser Medizin Zentrum

Rhein-Ruhr

Porschekanzel 3-5

45127 Essen

 

Tel:  +49 201 2437770

Fax: +49 201 2437769

Mo:  08:30 - 19:00 Uhr

Di:   09:30 - 19:00 Uhr

Mi:   09:30 - 17:30 Uhr

Do:  09:30 - 19:00 Uhr

Fr:   09:30 - 14:30 Uhr

Sa: nach Vereinbarung